Play along CDs in English 

Website für alle Geräte optimiert

Sie wählen die Songs, die Sie üben wollen. Wir senden Ihnen den Link, wo Sie die Songs herunterladen können. Oder wir produzieren eine CD. Sie können Noten von mehr als 1200 Songs herunterladen (sheets wie im Realbook)  Mehr Informationen
Von den meisten Songs kann man ein mp3 hören

Sie wählen 10 beliebige Songs aus.

Songtitel in die Felder rechts schreiben.

21 €  ( 22.- CHF)
Download oder CD Lieferung
Bei CD Lieferung: Zuzüglich Kosten für Herstellung und Versand: Worldwide 8 € / Schweiz 4.50 CHF (gleiche Kosten bei mehreren CDs)

Jazz Standards

Level 1 (einfache Melodie, langsames Tempo, in der Regel keine Tonartwechsel)  Level 2  Level 3  Level 4   Level 5

Level 2 (einfache Melodie, langsames Tempo, einfache Tonartwechsel)

Level 3 ( Mittelschwere Melodie, moderates Tempo, meistens einige Tonartwechsel)

Level 4 (Anspruchsvolles Thema, zügiges Tempo, oft schwierige Akkorde)

Level 5 (Sehr anspruchsvoll, schnell und kompliziert)

 

Classic Latin

Level 1 (einfache Melodie, langsames Tempo, normalerweise keine Tonartwechsel

Level 2 (einfache Melodie, langsames Tempo, einfache Tonartwechsel)

Level 3 ( Mittelschwere Melodie, moderates Tempo, meistens einige Tonartwechsel)

Level 4 (Anspruchsvolles Thema, zügiges Tempo, schwierige Akkorde)

Latin Jazz

Level 1 (einfache Melodie, langsames Tempo, keine Tonart wechsel  Level 4  Level 5

Level 2 (einfache Melodie, langsames Tempo, einfache Tonartwechsel)

Level 3 ( Mittelschwere Melodie, moderates Tempo, oft einige Tonartwechsel)

Level 4 (Anspruchsvolles Thema, zügiges Tempo, schwierige Akkorde)

Level 5 (Sehr anspruchsvoll, schnell und kompliziert)

 

Originelle Originale

Easy Blues

Advanced Blues

Soul Standards / Motown

Level 2 (einfache Melodie, einfache Tonartwechsel) Exakte, detaillierte Noten der Gesangslinie und aller Instrumente

Alle Soul Standards sind auch als Songbook erhältlich

Chain Of Fools  by Aretha Franklin
Natural Woman by Aretha Franklin
Signed Sealed Delivered by Stevie Wonder
I Heard It Through The Grapevine as played by Marvin Gaye
Son Of A Preacherman as played by Dusty Springfield
Think by Aretha Franklin
I Never Loved A Man The Way I Love You by Aretha Franklin
Superstition by Stevie Wonder
 I Wish by Stevie Wonder
Me And Bobby McGee as played by Janis Joplin
All In Love Is Fair by Stevie Wonder
Respect as played by Aretha Franklin

 

Funky Pop

Level 1 (einfache Melodie, langsames Tempo, meistens keine Tonartwechsel

Level 2 (einfache Melodie, langsames Tempo, einfache Tonartwechsel)

Level 3 ( Mittelschwere Melodie, moderates Tempo, normalerweise einige Tonartwechsel)

Level 4 (Anspruchsvolles Thema, zügiges Tempo, schwierige Akkorde)

Funky Jazz

Level 2 (einfache Melodie, langsames Tempo, einfache Tonartwechsel)

Level 3 ( Mittelschwere Melodie, moderates Tempo, einige Tonartwechsel)

Level 4 (Anspruchsvolles Thema, zügiges Tempo, schwierige Akkorde)

 

Fusion Jazz

Level 2 (einfache Melodie, langsames Tempo, einfache Tonartwechsel)

Level 3 ( Mittelschwere Melodie, moderates Tempo, einige Tonartwechsel)

Level 4 (Anspruchsvolles Thema, zügiges Tempo, schwierige Akkorde)

Level 5 (Sehr anspruchsvoll, schnell und kompliziert)

Rock

Ausgesuchte Songs, ideal zum improvisieren.

Level 1 (einfache Melodie, langsames Tempo, keine Akkordwechsel

Level 2 (einfache Melodie, langsames Tempo, einfache Tonartwechsel) 

Level 3 ( Mittelschwere Melodie, moderates Tempo, manchmal einige Tonartwechsel)

Level 4 (Anspruchsvolles Thema, zügiges Tempo, schwieriger Aufbau)

Spiritual / Gospel / Weihnachten mit Swing

Level 2 (einfache Melodie, langsames Tempo, einfache Tonartwechsel) 

 

Jazz, Blues, Latin, und Fusion- Jazz in alphabetischer Reihenfolge

A Foggy Day by George Gershwin (Einfach (aber) unverzichtlich. Jeder kennt es, jeder muss es spielen können)
A Felicidade  by Jobim (Tempo 146) Schöner aber komplexer Bossa Nova
African Flower   by Duke Ellington. Einfach zu spielen, einfach eine Freude zuzuhören
Afro Blue by M. Santamaria / John Coltrane) (Einfache Akkorde, ¾ Takt. Tempo 148) 
Agua De Beber by Jobim (Tempo 165) Frischer Latin Jazz im Stile von Michel Camilo
Aint misbehaving (Coole Jazz Ballade. Sie spielen mit hochklassigem Jazz Quartett)
Ain't misbehaving (Mit Big Band Begleitung. Sie lernen melodiös improvisieren. Tempo 87)
Ain't No Sunshine   by Bill Withers. Mit genauen Noten einer Interpretation eines berühmten Saxophonisten
Amazone by Stefan Hugi. Langes Arrangement über modalen Grooves, darüber kann improvisiert werden
A night in Tunesia (Trio Version)  by Dizzy Gillespie (Tempo 188, Solos ohne Piano Begleitung . Entdecken Sie die freie Improvisation.
A Good Fool Is Hard To Find  by B.B. King (Tempo 135) Urchiger Blues Rock mit einigen Überraschungen
A night in Tunesia  by Dizzy Gillespie (Mit Big Band Begleitung. Schneller Wechsel zwischen zwei Tonarten. Gute Vorbereitung für modernen Jazz. Tempo 148) 
Alice’s Restaurant (bluesiger traditional song, einfach, Tempo 100)
All Along The Watchtower by Jimi Hendrix. (Tempo 114. Ekstatischer Groove zum drauflos improvisieren. (Auch als Songbook mit Noten erhältlich)
All Blues  by Miles Davis (Moll- Blues im 6/8 Takt. Tempo 120)  
All In Love Is Fair by Stevie Wonder. Soul- Jazz- Ballade, Jazz Standard
All of me (schnell) by Simmons and Marks (Einfache, schöne Melodie, Tempo 185)
All of me (langsam)  by Simmons and Marks (Schöne Melodie mit Viertels Triolen. Ein Tonartwechsel. Tempo 113)
All the things you are( langsam) (Jazz Akkorde, bekannte Melodie. Tempo 152)
All the things you are (schnell)  by Hammerstein / Kern (Tempo 205. Einfaches, schönes Stück. Kommen Sie auf Tempo!)
Along Came Betty by Benny Golson /Tempo 116) As played by Miles Davis
Alone Together   Interpretation von Miles Davis (Moderner Jazz Groove)
Alone Together (Salsa Version)   Moderne Interpretation einer Salsa Band. Sehr heiss !!!
Always with you, always with me by Joe Satriani (Schöner ¾ Rock, Tempo 148)
Always with you, always with me  by Joe Satriani (¾ Jazz Ballade. Interpretation von Pat Metheny)
 Amazing Grace  Einfach nur gut
Ana Maria by Wayne Shorter (Ungewöhnliche Akkordfolgen. Guter einstieg in den modernen Jazz) 
Angel eyes by Dennis and Brents (Schöne Melodie mit Blue Notes. Langsam. Tempo 88)
Another Star   by Stevie Wonder (original Tonart F Moll) Interessanter Song, auch als Instrumental sehr geeignet.
Another Star   by Stevie Wonder (Tonart G Moll)
Anything goes (Der Titel stimmt nur, wenn man lernt, Rhythm Changes als freie Musik aufzufassen. Hier können Sie üben.
April in Paris by Vernon Duke (Guter Einstieg in den Bebop)  
April In Paris (Bigband Version)  Arrangement von Sammy Nestico. Dieser Song kann auch mit Noten des gesamten Arrangements bestellt werden.
Aquarela (Gassenhauer. Idealer Einstieg in Latin Rhythmen) Toller Song
Armageddon   by Wayne Shorter. Vertracktes Stück, trotzdem sehr einfach zu spielen. Einstieg in die moderne Jazzwelt
A Salty Dog   by Procol Harum. Schöne Symphonic Rock Ballade
As time goes bye  by Herman Hopfeld (Langsam und einfach. Tempo 90)
Atom Heart Mother   by Pink Floyd. Am Anfang des Symphonic Rocks war die Kuh. Suite in 6 Teilen Kann auch mit Noten des gesamten Arrangements bestellt werden.
Au Privave  by Charlie Parker (Bebop Klassiker in Tempo 200) 
Autumn in New York by Vernon Duke (Langsam, einfach und schön) Mit Background Bläser
Autumn leaves (Jazz- Version) (in G, wie Real Book) by Johnny Mercer (Sehr bekannte Melodie. Einstieg in die Improvisation, nach Gehör spielen. Tempo 123)
Autumn leaves (Latin Version) (in G, wie Realbook) (Der beste Einstieg in die Improvisation. Tempo 156)
Autumn leaves (Bebop / Postbop Version in Bb)  by Johnny Mercer (freiere Version, Tempo 135) (Auch als Songbook "Key Training" mit umfangreichem Notenmaterial erhältlich)
Away In A Manger Weihnachten auf Cantaloupe Island
A Whiter Shade Of Pale   by Procol Harum. Wunderschöne Symphonic Rock Ballade Kann auch mit Noten des gesamten Arrangements bestellt werden.
Bags groove  (einfacher Jazz Blues. Tempo 124)  
Basin Street Blues by Spencer Williams (kein Blues, eher eine Frühform des Jazz) Hier als shuffle
Bb Blues Rock Blues, tolle Gitarre
Beautiful Love by Victor Young. Beautiful Jazz Ballade
Before Dawn by Stefan Hugi (6/8, Afro Cuban Jazz Rock) (Auch mit "The Hugibook, Lyric Jazz" erhältlich)
Be Happy   by Mahavishnu Orchestra. Fusion Jazz (7/4 Tempo 122, fühlt sich wie 244 an. Relativ einfach, der 7/4 Rhythmus geht in Fleisch und Blut. Mit ausführlichen Noten
Begin The Beguine
Besame mucho
Bernie’s tune (Einfaches Stück, kommen Sie auf Tempo 168 !) 
Bessie’s Blues by John Coltrane (Einfacher Jazz Blues. Tempo 117)  
Better Days Ahead   by Pat Metheny (Moderner Latin Jazz. 23 Takte- Muster, viele Akkorde. Tempo 180. Klingt einfacher als es ist. Intellekt und Gefühl müssen einen Kompromiss miteinander eingehen.) Mit ausführlichen Noten
Bewitched by Rogers / Hart. Hier lernt man auf einfache Weise die komplexe Struktur der Jazzharmonik kennen
Big Time by Miles Davis (vertrackter Rock, Tempo 90)
Billies bounce (Jazz Klassiker, nicht schwierig. Tempo 156) 
Birdland  by Weather Report (keine Version für Bass)
Birk's Works by Dizzy Gillespie (The birth of the Groove)
Birth of the Blues by Ray Henderson (Keine Blues- Form, einfache Tonartwechsel. Tempo 108)
Black magic woman by Carlos Santana
Black Orpheus  (Evergreen, sehr guter Einstieg in die Improvisation. Tempo 123)
Black Orpheus (soft) by Louis Bonfi (slow and soft) (Tempo 106) Orfeo negro ganz sanft und smooth
Blue Bossa (langsam) by Kenny Dorham (Tempo 101) 
Blue Bossa (schnell)  by Kenny Dorham (Tempo 158) 
Blue in green  by Miles Davis (Ballade, Impro nicht so einfach. Tempo 82)
Blue In Green (Version von Bill Evans)   by Miles Davis (Tempo 72) wunderschöne Ballade im Stile eines Meisterpianisten. (Keine Version für Pianisten erhältlich)
Blue Monk  by Th. Monk (Einfacher Blues, Tempo 98)
Blue Moon by Rodgers / Hart. (Tempo 107) Song aus dem Jahr 1933, wurde unzählige Male zum Hit und dann zum Jazz Standard.
Blue train by John Coltrane (drauflos Improvisieren. Tempo 145)
Blue train by John Coltrane (drauflos Improvisieren. Tempo 145)
Blues for Alice by Charlie Parker (Jazz- Blues mit interessanten Akkord Varianten. Tempo 180) 
Blues jam (Power Jazz Blues, Tempo 180) 
Bluesette by Toots Thielemans. (Tempo 125) Sehr modern aber doch sehr melodiös gespielt. Das erleichtert die Improvisation. (Keine Version für Pianisten erhältlich)
Bluesette (Salsa Version)  by Toots Thielemans (Jazz Standard als heisser Salsa. Viele Tonartwechsel, aber sehr melodisch. Tempo 211)
Body and soul (wunderschöne Ballade. Tempo 82)  
Bolivia by Freddie Hubbard (relativ einfach, aber sehr schwieriges Schlussthema. Tempo 121)
Boogie Down by Al Jarreau (Tempo 108) Stampf Funk. Dieser tolle Song macht sich auch gut als Instrumental Nummer. (Auch als Songbook mit Noten erhältlich)
Boplicity by Charlie Parker (Bebop Klassiker. Tempo 190) 
Brain Damage / Eclipse  by Pink Floyd. Das Titelstück des legendären Albums "Dark Side of the Moon". Alle Songs des Albums auch als Songbook mit Noten erhältlich
Bud Powell  by Chick Corea (Tempo 176) Interessante Songstruktur. Piano Begleitung exakt im Stile von Chick Corea mit Gary Burton
Bye bye blackbird (einfach, und genial, Tempo 181)
Cantaloupe Island   by Herbie Hancock. Ruhig rollender Groove. Thema und Solo sind leicht, die Herausforderung ist stilistischer Natur. (Auch als Songbook mit Noten erhältlich)
Can’t Stop Loving You   by Ray Charles (Einfach nach Gefühl drauflos spielen)
Captain Marvel by Chick Corea (Tempo 207. Moderner Latin Jazz. Komplex, beinahe abstrakt, aber doch melodiös. Mit ausführlichen Noten
Caravan  by Duke Ellington (Jazzige Version, moderne Interpretation, Tempo 195)
Caravan  by Duke Ellington (Heisser Jazz Rock groove mit Perkussion)
Catwalk by Chick Corea (Entspannter Jazz- Rock Groove. Viele Themen und Melodien zum Üben, aber auch Freiraum zum Improvisieren. Mit ausführlichen Noten
Cause And Effect Blues by Stefan Hugi (Interessanter Wechsel von 12/8 Blues zu 4 zu 3 Afro- Groove
Chain Of Fools  by Aretha Franklin. Bekannter Soul Klassiker, nicht so schwer zu spielen.
Chameleon by Herbie Hancock (Tempo 101). Treibender Drum Groove mit viel Variationen. Erleichtert inspirierte Solos. (Auch als Songbook mit Noten erhältlich)
Chatanoogoo choo choo (Sehr bekannte Melodie. Tempo 121)
Chega de saudade  by Jobim (Synkopen, Synkopen. Tempo 148)
Cherokee in Bb (original) by Ray Noble (Einfaches Thema, Impro auch leicht Tempo 200) 
Cherry pink  (Gassenhauer)
Chicken Shack by Jimmy Smith (Tempo 128) Rockiger Blues mit meisterlicher Hammond Orgel
Child In Time   by Deep Purple (Tempo 62 bis 172. Episches Werk zum experimentieren und endlos solieren. (Auch als Songbook mit Noten erhältlich)
Chip Blue (gedehnte Blues Form. Tempo 136)
City Gate / Rumble by Chick Corea (spielbar. Tempo 133. Thema anspruchsvoll, Solos einfach. Super Fusion Drums) Mit ausführlichen Noten
Come All Ye Faithfull  Nun freut Euch Ihr Christen, es rockt
Come Rain Or Come Shine by Mercer / Arlen (One note Swing, jede(r) muss es spielen können)
Come sunday by Duke Ellington (Ballade. Tempo 75) 
Con Alma by Dizzy Gillespie (Klassiker. Tempo 125) 
Conquistator by Procol Harum. Symphonic Rock
Corcovado by Jobim
Corner Pocket  by Freddy Green. Mit Bigband Begleitung. Dieser Song kann auch mit Noten des gesamten Arrangements bestellt werden.
Countdown  by John Coltrane (schnell und schwierige Improvisation. Tempo 195)
Criss cross by Th. Monk (Tempo 148, spielbar) 
Crosstown Traffic (by Jimi Hendrix (Tempo 118. Strukturierter Song, einfache Akkorde) (Auch als Songbook mit Noten erhältlich)
Cry Me a River Weltkulturerbe. Hier wieder einmal in seiner ursprünglichgen Form
Crystal Silence by Chick Corea (Tempo 70. Wunderschöne Ballade, Harmonien sind komplex, trotzdem kann nach Gefühl (Gehör) dazu gespielt werden. Mit ausführlichen Noten
Dark Night by Stefan Hugi (romantische Ballade, idealer Einstieg in die Improvisation) (Auch mit "The Hugibook, Lyric Jazz" erhältlich)
Days Of Wine And Roses by Mancini (Good old times)
Dazed And Confused   by Led Zeppelin. Suitenartiger, interessanter Song mit viel Freiraum zum Experimentieren. (Auch als Songbook mit Noten erhältlich)
Dear Old Stockholm by Varmeland (Nicht so schwierig, aber ungewöhnlich)
Decoy by Miles Davis (Rock- Improvisation in einer Jazz Band. Tempo 141)
Desafinado (langsam und soft) by Jobim (Tempo 120)
Desafinado (schnell)  by Jobim ( mit einem Swing- Teil. Tempo 167)
Dolphin Dance by Herbie Hancock. Open the door to contemporary Jazz
Do nothing till you hear from me (Duke Ellington) Classic, Evergreen
Don't Get Around Much Anymore by Duke Ellington (Tempo 107) Mit Bigband Begleitung. Komplexe Akkorde, aber genial einfach. Danke Duke.
Doxy by Sonny Rollins (Jede/r muss das können. Macht aber Spass)
Driftin' by Herbie Hancock (Tempo 133) Cooler moderner Bebop mit meisterhafter Pianobegleitung
Easy Living Old School Jazz Ballade
Eighty One by Miles Davis / Ron Carter (Modern Jazz, dennoch sehr melodiös)
Emily by Johnny Mercer/ Bill Evans (schöner Jazz Waltz, Vielschichtige Klavierbegleitung, Tempo 137)
Equinox by John Coltrane (Moll Blues. Tempo 115 )
Escucho   (Tempo 120) Fusion wie es sein sollte, mit Melodie und Freiraum zum improvisieren. Mit ausführlichen Noten
ESP by Miles Davis (schnell, aber spielbar. Tempo 184)
Europa  Ballade by Carlos Santana
Eye Of The Beholder   by Chick Corea. Salsa - Fusion. Thema nicht so schwer. Solos im Salsa- Groove. Heiss. Mit ausführlichen Noten
Evil Eyes  by Carlos Santana (Album "Santana")
F minor Blues (Moll Blues) 
Favela by A.C. Jobim. (Tempo 118) Trance- Latine- Blues. Bluesige Akkorde, fingerpicking Guitar, Jazz Drums. Ihre Kreativität ist gefragt. (Auch als Songbook mit Noten erhältlich)
500 Miles High   by Chick Corea (Tempo 216. Komplexer und moderner Latin Jazz) Mit ausführlichen Noten
Fly Me To The Moon  (Akzentuierte Begleitung, Tempo 124)
Footprints by Wayne Shorter.(Moll Blues, 2 verschiedene Versionen: Original genau wie von Wayne Shorter gespielt und groovige 4/4 Version)
Foxey Lady   by Jimi Hendrix. Legendäres Gitarren Riff, Ausgangspunkt für Solos und Neues. Gratis dazu gibt es eine Version ohne das Riff. Auch als Songbook mit Noten erhältlich)
Forest Flower by Charles Lloyd (Flower Power Jazz - Rock - Latin)
Four (langsam)   by Miles Davis (Tempo 140)
Four (schnell)   by Miles Davis (Tempo 194)
Freckle Face  Count Basie Bigband. Wuchtiges Arrangement von Sammy Nestico. Dieser Song kann auch mit Noten des gesamten Arrangements bestellt werden.
Freedom Jazz dance by Eddie Harris (Jazz Funk, schwieriges Thema, einfache Impro. Tempo 188)
Funky Town (Hip Hop Funk, Groove zum Improvisieren. Tempo 90)
Gamblers Blues by B.B. King
Garden party by Mezzaforte. Happy Jazz Rock. Mit Noten vom ganzen Arrangement. Auch sehr gut zum improvisieren (Tempo 104)
Georgia by Hoagy Charmichael. Jede/r kennt es. Jede/r muss es kennen. Jede/r muss es können.
Get off my back by B.B. King (Funky Blues)
Giant Steps  by John Coltrane (Thema einfach, aber dann....Tempo 190) 
Girl from Epanema  by Jobim (Evergreen. Tempo 131) 
Good Bait (Schöne Melodie, Rhythm Changes. Tempo 118) (Auch alls Songbook "Key Training" mit Noten von vielen Themen und Solos in allen Tonarten erhältlich
Good bye Porkpie hat by Charles Mingus (Blues- Ballade, interessante Akkorde. Tempo 75)
Good Times Bad Times   by Led Zeppelin. Geile Gitarrenriffs und Drum Grooves. Laden zum Solieren ein. (Auch als Songbook mit Noten erhältlich)
Grantchester Meadows by Pink Floyd
Grey Monday by Stefan Hugi (Funky Jazz Rock Suite) (Auch mit "The Hugibook, Lyric Jazz" erhältlich)
Groove Yard by Carl Perkins (Tempo 105) Federleichte und entspannte Version des bekannten Klassikers
Groovin' High by Dizzy Gillespie. Hier beginnt derr Jazz noch einmal. Hier beginnt die Musik nochmals. Hier nicht so schnell.
Hay Burner   by Sammy Nestico (Tempo 132) Groovy Bigband. Kann auch mit Noten des gesamten Arrangements bestellt werden.
Have A Nice Day  by Sammy Nestico. Swing mit Bigband Begleitung. Trotz dem Arrangement nicht all zu schwer. Dieser Song kann auch mit Noten des gesamten Arrangements bestellt werden.
Have Yourself a Merry Christmas Weihnachten einmal mit Jazz Feeling und Afro Beat
Hey You by Pink Floyd. Anschnallen und abfliegen
Hoochie Coochie Man by Muddy Waters (Ur Rock Blues) 
House of Jade by Wayne Shorter (langsamer Swing. Tempo 92)
How high the moon (schneller)  by Morgan Lewis (kommen Sie auf Tempo 156)  
How high the Moon, langsam (einfache Version. Tempo 113) 
How Insensitive by Jobim (sehr sensitive, langsam, relativ wenige Akkordwechsel. Tempo 102)
How My Heart Sings by Bill Evans. Jazz Waltz mit Mittelteil im 4/4. Sehr melodiöse Knacknuss
I begin to see the light  ( Einfache Melodie mit Big Band Begleitung. Tempo 124)
I Can't Get Started by Vernon / Duke. Great American Song (book)
Icarus by Ralph Towner. Guter Einstieg in die modale Welt
I Could Write a Book by Rodgers / Hart. More from the Great American Songbook
I Could Write a Book  as played by Miles Davis  (Tempo 123) Swinging Bebop mit meisterhafter Pianobegleitung
I got rhythm (Der Ur Rhythm Change. Tempo 151) Auch als Songbook "Key Training" mit vielen Themen und Solos in allen Tonarten erhältlich  
I Heard It Through The Grapevine as played by Marvin Gaye. Soul Standard
I Love You by Cole Porter. Dieser Klassiker ist im Swing eben so zu hause wie im Soft Bossa Gewerbe.
I remember Clifford  by Benny Golson (Ballade, Tempo 82)
I’m Beginning To See The Light by Duke (Tempo 126) Swing Swing Swing
I’m Beginning To See The Light Bigband Version (Tempo 132) Bigband Version von Count Basie. Kann auch mit Noten des gesamten Arrangements bestellt werden.
Impressions by John Coltrane (Modal, erlaubt freies Improvisieren. Tempo 192) 
In a mellow tone by Duke Ellington. (Viele II / V / I. Das muss jedeR mal üben. Tempo 117) 
In a mellow tone (Bigband Version). Arrangement by Sammy Nestico. Dieser Song kann auch mit Noten des gesamten Arrangements bestellt werden.
In a Sentimental Mood by Duke Elliongton. Klingt ganz einfach, es gibt aber für alle Musiker viel zu lernen.
I Never Loved A Man The Way I Love You by Aretha Franklin. Wunderschöne Soul Ballade
Invitation by Caper / Washington (Jazz Klassiker als Latin- Fusion. Tempo 187)
Ironman  (Tempo 96, inspirierender Groove, Thema komplex, viel Freiraum zum Improvisieren) Mit ausführlichen Noten
Isotope  by Joe Henderson (ziemlich abstrakt, Tempo 167)
It Came Upon A Midnight Clear Mitternacht Swing für Weihnachten
It don’t mean a thing by Duke Ellington (Einfach, aber geil) 
It's Only a Papermoon by Harold Arlen. Sehr bekannt und einfach
 I Wish by Stevie Wonder. Soul Funk
James by Pat Metheny (Melodiöser Jazz Rock. Tempo 144)
Jesus Is Alright With Me Gospel Rock
Jingo by Carlos Santana (toller Rhythmus. Tempo 121)
Joshua  (as played by Miles Davis) (Tempo 220) Anspruchsvolle Songstruktur, Improvisation über einfachere Akkorde)
Just A Closer Walk With Thee   christlicher Rhythm Blues
Just Friends  by Lewis/Klenner, as played by Sonny Rollins (Tempo 186) Straight ahead Swing
Kashmir   oder Cashmir by Led Zeppelin
Kicker by Chick Corea. Aus der Fusion Periode
Killer Joe  by Benny Golson (Improvisieren nach Gefühl, Tempo 125)
La Fiesta  by Chick Corea (6/8, Tempo 208, Spanish Jazz. Ausgedehntes Arrangement. Solos nicht so schwer. Mit ausführlichen Noten
Lady Bird by Tadd Dameron (dieser Vogel ist noch nicht so faul, wie es sich für einen Swingvogel gehört)
Lazy Bird by John Coltrane (Der Vogel ist etwas faul, der Musiker sollte aber fleissiger sein)
Lakes by Pat Metheny (raffiniert. Tempo 143)
Lightyear  by Chick Corea. (Tempo 102, popiger Funk. Entspannter, aber sehr rhytmisierter Groove) Mit ausführlichen Noten
Liliana by Stefan Hugi (fröhlicher Lovesong, einfache Improvisation) (Auch mit "The Hugibook, Lyric Jazz" erhältlich)
Little sunflower by Freddie Hubbard (Jazz Rock. Tempo 92)
Look To The Sky by A. C. Jobim. Dieser Latin Standard ist seit langem auch ein Jazz Standard. Nicht so schwierig.
Love East   by Stefan Hugi (lyric Jazz Reggae) (Auch mit "The Hugibook, Lyric Jazz" erhältlich)
Love Walked In by George Gershwin. Am Anfang eine rubato gespielte Ballade, dann ein zügiger Swing. Ein weiteres zeitloses Geschenk  des grossen Meisters. (Keine Version für Pianisten erhältlich)
Lucifer Sam by Pink Floyd. Blues mit schrägen Tönen
Lucky Southern by Keith Jarrett. Hier als fröhlicher Samba. Ich hoffe, Keith vergibt mir
Lullaby of birdland by Gerge Shearing (Tempo 134) 
Mack the knife by Kurt Weill (Swing Version, einfach. Tempo 125) 
Maiden voyage (Latin) by Herbie Hancock (Bossa Version. Tempo 132)
Manteca by Dizzy Gillespie (Salsa Version. Tempo 177) 
Maria, Maria by Santana
Mas que nada (Salsa. Tempo 174)
Me And Bobby McGee as played by Janis Joplin. Ganz genaue Noten der Melodie
Meditation by Jobim (Tempo 138)
Memories of Tomorrow by Keith Jarrett. Aus dem "Köln Konzert". Hier als Latin Jazz aufbereitet
(The) Midnight Sun  by Lionel Hampton (Typisch Bebop, aber nicht so schnell, Tempo 90)
Milestones  by Miles Davis (Tempo 180)
Misty  by Errol Garner (Ballade, Tempo 68)
Mercy Mercy Mercy    by Joe Zawinul (Tempo 88) Dieser Song sprengt alle Stilbezeichnungen. Zu diesem Song improvisieren heisst, seine Gefühle zu trainieren. (Auch als Songbook mit Noten erhältlich)
Moaning   by Bobby Timmons, as played by Art Blakey (Rhythm and Blues, Tempo 138)
Money  by Pink Floyd. Schöner 7/4. Gut zum Improvisieren. Alle Songs des Albums "Dark Side of the Moon" auch als Songbook mit Noten erhältlich
Mood indigo by Duke Ellington (Tempo 100)
Moonlight in Vermont by Karl Suessdorf (Ballade, Tempo 84)
Moonlight Serenade by Glen Miller. In dieser Version für Jazz Quartett ein schöner Song (Tempo 83)
Mr. PC, langsam   by John Coltrane (Moll Blues, ideal zum Improvisieren. Tempo 120)
Mr. PC, schnell  by John Coltrane (Moll Blues, kommen Sie auf Tempo 210)
My favorite things  by Richard Rodgers (Mit diesem Walzer wurde John Coltrane berühmt. Tempo 170)
My funny Valentine by Rodgers / Hart (Ballade, nicht ganz einfach, Tempo 91) 
My one and only love ,Bb Dur (12/8 Groove. Diese Tonart ist für Tenorsax besser und einfacher)
My one and only love. Original  (Ballade. Bester Einstieg in die Balladen Welt. Tempo 80)
Naima by John Coltrane (Ballade, zeigt den Weg in die Zukunft) Gratis dazu gibt's Chinwe   Zeigt einen einfachen Weg, die komplexen Akkorde von Naima zu meistern
Nardis by Miles Davis (Improvisation einfacher als man denkt. Tempo 141) 
Natural Woman by Aretha Franklin. Wunderschöner Soul Klassiker, einfacher als er klingt
Nature Boy  By Eden Ahbez, also played by Nat King Cole (Jazz Ballade als cooler Latin, Tempo 135)
Nefertiti  by Wayne Shorter (Tempo 88) Verträumter Jazz- Funk. Super Piano Begleitung führt auf Shorters Improvisations- Pfade.(Keine Version für Pianisten erhältlich)
Nicas dream  by Horace Silver (Einfach, Latin wechselt ab mit Swing. Tempo 175)
Nice’n Easy  Count Basie Bigband. Hübsch, aber nicht ganz so einfach wie es scheint wegen dem Arrangement von Sammy Nestico. Dieser Song kann auch mit Noten des gesamten Arrangements bestellt werden.
Night and day  by Cole Porter (Bossa, Tempo 152) 
Nobody Knows The Troubles I've Seen  Swing Version
Now’s the time by Charlie Parker (einfacher Jazz Blues, Tempo 127) 
Nutville by Horace Silver (Tempo 105 double time) Straight ahead Latin Jazz. Zügiges Tempo, aber nicht so schwer.
Oleo by Sonny Rollins (Rhythm Changes, Tempo 137)
on Green Dolphin street (einfach)  by Kaper / Washington (einfache, langsame Version. Tempo 122)
on Green Dolphin street  by Kaper / Washington (Wechsel Latin / Swing. Tempo 191)
One Bourbon, one Scotch, one Beer by  John Lee Hooker
One For Helen  by Bill Evans (Tempo 218, half time Latin Groove) Einer der leichteren Songs von Bill Evans, hier mit einem Latin Rhythmus unterlegt.
One note Samba  (Sehr gute Übung um über vertrackte Akkorde spielen zu lernen. Tempo 163)
On The Sunny Side Of The Street   by Jimmy McHugh. Mit Bigband Begleitung im Stile von Count Basie. Dieser Song kann auch mit Noten des gesamten Arrangements bestellt werden.
Ornithology by Charly Parker (virtuoses Stück, aber in dieser Version nicht so schnell. Raffiniertes Arrangement. Tempo 145)
Palladium by Weather Report (Tempo 114). Stetiger Groove, einfache Wechsel, busy Pastorius Bass. (Auch als Songbook mit Noten erhältlich)
Pensativa by Claire Fisher (Jazziger Bossa. Tempo 149)
Perdido by Juan Tizol, as played by Duke Ellington (Tempo 136)
Poinciana by Bernier / Simon (Latin mit modernen Chords. Tempo 129) 
(The) Preacher by Horace Silver (Klingt nach Traditional, hat aber alles was einen Jazzsong ausmacht.Tempo 126)
(A) Present by Stefan Hugi (romantischer Jazz Waltz) (Auch mit "The Hugibook, Lyric Jazz" erhältlich)
Recado Bossa Nova by Djamla Ferreira
Recorda Me by Joe Henderson. (Latin Jazz - mehr Jazz als Latin)
Reincarnation of a lovebird by Charly Mingus (schwieriges Thema, freie Improvisation über originelle chords. Tempo 140)
Relationship by Stefan Hugi (Jazz Suite, from Orient to Occident) (Auch mit "The Hugibook, Lyric Jazz" erhältlich)
Resolution  by John Coltrane (Tempo 165) Modales Feuerwerk, Piano im Stile von McCoy Tyner. Hier streift der Jazz das Psychedelische.
Respect as played by Aretha Franklin. Soul Standard
Romantic Warrior    by Chick Corea. Ausserhalb von Stil, Raum und Zeit. Mit ausführlichen Noten
Round midnight by Th. Monk (Ballade, nicht so schwierig. Tempo 67) 
Round Midnight (G moll)   Nicht so schwierig, Tonart mit 2 b
Route 66  (typischer Jazz Blues, Tempo 156) 
Salome by Stefan Hugi (lyrisch, melodischer Jazz - Rock) (Auch mit "The Hugibook, Lyric Jazz" erhältlich)
Samba de Sausalito   by Carlos Santana
Samba Pa Ti by Carlos Santana (Tempo 85)
Santa Claus Is Coming To Town   Soul Nikolaus
Satin Doll by Duke Ellington (Tempo 117)
Scrapple From The Apple by Charlie Parker. Timeless Bebop
Shiny Stockings (Bb Moll, wie Realbook)   by Frank Foster. Modern interpretierte Bebop Version einer alten Swing Nummer.
Shiny Stockings (G Moll)  by Frank Foster. Modern interpretierte Bebop Version einer alten Swing Nummer. Einfache Tonart, nicht zu hoch für Sänger
Shiny Stockings (Salsa Version, orig. Tonart Bb Moll)  by Frank Foster. Sehr überraschende Salsa Version einer alten Swing Nummer.
Shiny Stockings ( G Moll, Salsa Version) 
Sidewalk  by Chick Corea. (Tempo 95) Psychedelic Jazz Rock. Einfach und gut. Mit ausführlichen Noten
Signed Sealed Delivered by Stevie Wonder. Soul standard
Smells like teen spirit by Nirvana. (Einfach, aber sackstark)
Soft As A Velvet by Count Basie Bigband. Sehr langsame Ballade mit dezenter Bigband Begleitung
Softly As In a Morning Sunrise from The Great American Songbook
Son Of A Preacherman as played by Dusty Springfield. Zeige dass Du bereit bist für Soul and Funk
So What, Post Bop  by Miles Davis (Tempo 185) Modaler Jazz, wo die Post abgeht. Piano im Stil von McCoy Tyner
So what, Funky by Miles Davis (Cooler Halftime Acid Jazz. Tempo 94) 
So what, Swing by Miles Davis (Tempo 193)
Solar by Miles Davis. Start zum Modern Jazz (Eb Tonart, schön für Bläser, Tempo 196)
Someday My Prince Will Come  by Frank Churchill, as played by Bill Evans (Jazz Waltz, Tempo 195) Sehr schöne, einfache Melodie, Improvisation ist trotz des zügigen Tempos keine Hexerei. Nach Gehör spielen.
Someone To Watch Over Me by George Gershwin
Song for my father  by Horace Silver (einfacher Bossa, Melodie mit schnellen Schnörkeln. Tempo 124)
Soon  by George Gershwin (Tempo 65, double time feeling). Unheimlich groovige Ballade mit double time Swing Improvisation. Eine der vielen Urmütter des Jazz, die aus der Feder von Gershwin stammen. Nicht so schwierig wie es klingt.
Sophisticated lady by Duke Ellington (Ballade, Tempo 66. Nicht so schwierig wie es klingt)
Soul Chicken by Jaco Pastorius  (Soul Blues. Tempo 102) 
Spain by Chick Corea (Tempo 125. Moderner Latin Jazz. Schwierig aber schööön) Mit ausführlichen Noten
Speak Low by Kurt Weill (einfaches Thema, Tempo 145)
Speed King   by Deep Purple. Da geht die Post ab. Dieses Drum verleitet zu Solo Orgien. (Auch als Songbook mit Noten erhältlich)
Steamroller Blues  by James Tylor (Ur Blues mit schöner Gitarrenbegleitung und Finale mit Bläsersätzen. Tempo 106)
Speak Like A Child  by Herbie Hancock (Tempo 125) Sehr komplex, melancholisch- abstrakte Stimmung. In dieser meisterhaften Interpretation kommt richtig Leben und Feuer auf.
Stairway to heaven by Led Zeppelin. (Wunderschöne Rock Ballade mit Power Schluss)
Stella By Starlight  by Victor Young, as played by Miles Davis  (Tempo 203) Das Bebop- Paradestück macht aus jedem der es beherrscht einen Meister
Stolen Moments by Oliver Nelson (einfach, aber raffiniert. Tempo 117) 
Straight No Chaser by Th. Monk. A must
Suite Marrais by Stefan Hugi (Latin- inspirierte Suite mit drei Teilen) (Auch mit "The Hugibook, Lyric Jazz" erhältlich)
Summertime   by George Gershwin (Tempo 123) Wunderschön und einfach zu spielen. Diese Version mit dem brilliant gespielten Mambo- Schlagzeug frischt den Evergreen wohltuend auf.
Superstition by Stevie Wonder. Soul Funk
Sweet Georgia Brown  (Tempo 198, Bigband) Kann auch mit Noten des gesamten Arrangements bestellt werden.
Take five  by Paul Desmond. (Dave Bruebecks Hit. Tempo 145)
Take the A train (Easy Version) by Duke Ellington (Einfaches, aber witziges Arrangement über den ganzen Song. Tempo 119)
Take The A Train (schnell)  Coole Bebop Version, Tempo 210)
Tenor madness  by Sonny Rollins (Jazz- Blues, Tempo 123) 
The song is you (Einfach, aber Tempo 191)
The Queen Bee Count Basie Bigband. Dieser Song kann auch mit Noten des gesamten Arrangements bestellt werden. CD "Bigband Jam"
The Heat’s On  Count Basie Bigband. Powerswing mit Bigband Begleitung. Kann auch mit Noten des gesamten Arrangements bestellt werden.
The Nearness Of You by Hoagy Carmichael. Einfach (aber) raffiniert
The Wind Machine  (Tempo 254) Count Basie Bigband. Kann auch mit Noten des gesamten Arrangements bestellt werden.
They Can't Take That Away From You  by George Gershwin. Zeitloser Klassiker in einer Interpretation im Stile von Keith Jarrett. Super. (Keine Version für Pianisten erhältlich)
Think by Aretha Franklin. Soul - Funk. Besser als jede Rhythmus Übung
Told You So  by Bill Holman. Fette Bigband Nummer. Dieser Song kann auch mit Noten des gesamten Arrangements bestellt werden.
Triste by Jobim (Bossa. Tempo 145)
Tutu by Miles Davis (Halftime Funk. Dunkler und spannender Electro- Miles. Tempo 87)
Voodoo Chile by Jimi Hendrix (Tempo 88. Manisch psychodelischer Groove. Zwingt jede(n) zum kreativen Experimentieren) (Auch als Songbook mit Noten erhältlich)
Walkin the dog by Rufus Thomas. Groovy Blues Rock (Tempo 114)
Waltz For Debbie by Bill Evans (Tempo 164) As played by John Abercrombie. Dieser Walzer ist nicht ganz einfach, er führt direkt in moderne Akkord Progressionen. Diese lebendige Interpretation versüsst einem die Übungszeit. Sehr empfehlenswert.
Watermelone Man (Funky) by Herbie Hancock.(Tempo 99) Psychedelic Jazz Funk. Zum Experimentieren und sich gehen lassen. (Auch als Songbook mit Noten erhältlich)
Watermelon man (Latin) by Herbie Hancock (Jazz Klassiker als Latin Blues. Tempo 128) 
Wave  by Jobim (Bossa, Tempo 136) 
White Christmas   Der Song für die Welt
Who’s Sorry Now? Count Basie Bigband. (Tempo 143) Tolles Arrangement von Sammy Nestico. Kann auch mit Noten des gesamten Arrangements bestellt werden.
Wind of Loss by Stefan Hugi (6/8 Latin- Fusion- Groove) (Auch mit "The Hugibook, Lyric Jazz" erhältlich)
Willow Weep For Me  by Ann Ronell  (relativ einfache Ballade, Tempo 88)
Well you needn’t by Th, Monk (Tempo 186)
Worksong by Nat Adderley (Guter Einstieg in den Jazz. Tempo 128)
You'd Be So Nice To Come Home To by Cole Porter (Tempo 155) Toller Song ähnlich wie "Autumn Leaves" aber gradliniger. Lädt ein zu improvisatorischen Exzessen.
Yours Is the Light   by Carlos Santana (Schönes Thema im Latin- Jazz- Stil)
Your song by Elton John (Ballade Tempo 57) 

 

Einige Ausschnitte aus verschiedenen Songs und Musikstilen (mp3).

 Jazz
Cool Jazz
Post Bop
Fresh Jazz
Latin Jazz
Straight ahead Bebop
Jazz Ballade
Traditional Jazz

Moderne Interpretationen
Grosses Piano und grossartiger Pianist
Originelle Originale
Verschiedene Latin- Gesichter

Smooth Bossa
Blues Rock

Soul Funk
Fusion Jazz
Chick Corea World
Good Old Rock Legends

Songs hören

Von fast allen Songs können Sie einen Ausschnitt hören (mp3). Bei diesem Demo ist auch die Melodie zu hören. Keine Sorge, auf der CD ist aber keine Melodie zu hören (ausser bei den Play Alongs für Schlagzeug)

Noten zu den Songs

Sie erhalten Zugang zu unserer Noten- Datenbank mit mehr als 1200 Songs. Es handelt sich dabei um so genannte Sheets, genau wie im "Real Book" oder dem "Fake Book". Alle Songs gibt es für C- Bb- und Eb- Instrumente.

Wie man Noten richtig transponiert können Sie hier erfahren

Noten zu den "Songbooks"

Dies sind keine Kopien aus dem Realbook. Ganz und gar nicht. Solche Noten finden Sie nirgends sonst. Es sind genaue Transkriptionen einer bestimmten Version der Songs. Piano Voicings, Melodievariationen, Bassläufe u.v.m. sind dabei.